Tel.: 0208 740 402 - 0 | info@haehnel-am.de | Ruhrpromenade 1 | 45468 Mülheim an der Ruhr

Immobilienverwalter

Neben den üblichen Versicherungen für Ein-, Zwei- oder Mehrfamilienhäuser bieten wir auch spezielle Versicherungsprodukte für WEGs und Hausverwaltungen, mit teilweise deutlichen Vorteilen gegenüber den klassischen Versicherungen.

Eine fundierte Beratung ist unverzichtbar.

Rufen Sie uns doch einfach an, wir helfen Ihnen gern weiter.

0208 – 740 40 2-11

Oder vereinbaren Sie in unserem Buchungssystem direkt ein Online-Meeting.

Alles wichtige auf einen Blick:

Speziell für WEGs und Hausverwaltungen bieten wir Gebäudeversicherungen, die sehr einfach im Handling sind, eine einfache und sicherer Berechnung ermöglichen, kaum Wünsche im Versicherungsschutz offenlassen und i. d. R. mind. 30% günstiger sind als der Markt.

Wir versichern nicht nur die die „Rosinen“, sondern bieten auch Expertise bei den „Zitronen“, denn wir verstehen uns als Partner der Wohnungswirtschaft. Zum Beispiel:

  • Alte Gebäude ohne Kernsanierung
  • Gebäude mit Vorschadenproblematik
  • Gebäude mit Denkmalschutz
  • Gebäude mit gefahrerhöhenden gewerblichen Anteilen (z.B. Gaststätten)

Selbstverständlich bieten wir als Ergänzung zur Gebäudeversicherung auch die erweiterten Elementargefahren Versicherung, eine Glasversicherung oder eine technische Versicherung für besondere Haustechnik an.

Auch wenn es sich meist um eine unbeachtete Nebensparte handelt, bieten moderne Angebote zahlreiche Vorteile, die es zu nutzen gilt. Z. B.

  • Beitragsfreier Einschluss von Öl- oder Gastanks
  • Forderungsausfalldeckung bei Mietsachschäden
  • Ansprüche der WEG untereinander oder gegen den Verwalter
  • gesetzliche Haftpflicht aus Sonder- und Teileigentum – auch bei Vermietung
  • Beschädigung und Abhandenkommen von Sachen der Mieter
  • und vieles mehr

Egal, ob Sie professioneller Hausverwalter sind oder als Miteigentümer die Verwaltung übernommen haben. Sie haften gegenüber Dritten und gegenüber den Mietern oder Eigentümern, wenn Sie Eigentum Dritter beschädigen oder Personenschäden verursachen.

Wie schnell ist eine vorgeschriebene Legionellenprüfung vergessen oder die Wartung einer Heizungstherme versäumt. Aus solchen „kleinen“ Fehlern können schnell existenzgefährdende Schäden entstehen.

Eine Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist für Hausverwalter seit Jahren Pflicht. Und das ist auch gut so, denn es können schnell finanzielle Schäden entstehen, wenn z. B. Fristen versäumt werden, Ansprüche verjähren, Kündigungen versäumt werden oder es kommt zu einer Doppelvermietung.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung trägt die Kosten für berechtigte Schadenersatzansprüche, wehrt unberechtigte Schadenersatzansprüche ab und versichert darüber hinaus noch einige Eigenschäden.

Die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung ist aber nicht nur für Hausverwalter wichtig, sondern z. B. auch für den Beirat einer WEG.

Die WEG ist eine eigenständige Rechtsperson und kann daher auch von Kosten durch Rechtsstreitigkeiten betroffen sein. In der WEG-Rechtsschutzversicherung sind die finanziellen Folgen von gerichtlichen Auseinandersetzungen mit einzelnen Wohnungseigentümern, Handwerkern, Ingenieuren oder Architekten versichert.

Die Höhe der Kaution steht einem unkomplizierten Mietverhältnis oft im Weg und bedeutet für den Vermieter Aufwand. Profitieren Sie von den Vorteilen einer Kautionsversicherung anstelle einer Barkaution und sichern Sie sich als Vermieter umfassend für den Fall einer notwendigen Kautionsleistung ab.

Als Hausverwalter haben Sie viele Daten, Adressen und Bankverbindungen gespeichert. Zudem sind Sie abhängig von einer funktionierenden EDV. Sie sind das perfekte Opfer von Cyber-Risk Vorfällen. Und Cyber-Risk-Vorfälle gibt es massenhaft. Das könnten Ihre Risiken sein:

  • Opfer von Datenschutzverletzungen können gegen Sie Schadensersatzforderungen stellen
  • Ihre Daten und Programme müssen u.U. aufwändig rekonstruiert werden
  • Die Landes-Datenschutzbehörde verlangt umfangreiche IT-forensische Gutachten, wie es zu dem Vorfall kommen konnte und wie Sie sich zukünftig davor schützen können
  • Cyber-Erpresser fordern von Ihnen Lösegeld zur Freigabe der Daten
  • Die betroffenen Banken fordern Schadensersatz
  • Ihre EDV steht still und Sie haben erhebliche Mehrkosten, um die Arbeit nachzuholen.
  • Und vieles mehr